Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Mackenrode

Kontakt
  Gottesdienste
Aktuelles Wir über uns
Archiv

Kontakt:
Kirche
        Mackenrode
Pastor:
Markus Kamper
Stadtweg 1
37136 Mackenrode
Tel.: 05507 / 979867
Fax: 05507 / 9799170
E-Mail: markus.kamper@reformiert.de
Sprechzeiten: Freitags von 16 - 18 Uhr in Mackenrode

Kirchenrat (Kirchenälteste):  
Dagmar Engelhardt   
Olaf Jünemann  
Dieter Kairat
Stefanie Köhler
Kristina Milde
Silke Windel
Tel.: 05507 / 915770
Tel.: 05507 / 915177
Tel.: 05507 / 91393
Tel.: 05507 / 915003
Tel.: 05508 / 974666
Tel.: 05507 / 915206

Küster/Küsterin:
vakant
Tel.:



Gottesdienste:

März
5.3.
FR
19 Uhr
Weltgebetstagsgottesdienst zuhause (Liturgie Seite 13 im Gemeindebrief)
7.3.
SO
10 Uhr
Gottesdienst zeitgleich zuhause oder unterwegs im Audioformat oder als pdf-Datei abrufbar unter www.mackenrode-goe.de/kirche.html#aktuelles sowie zum Mitnehmen im Prospektkasten an der Kirche
14.3.
SO
10 Uhr
Gottesdienst in der Kirche, auch im Audioformat oder als pdf-Datei abrufbar unter www.mackenrode-goe.de/kirche.html#aktuelles
21.3
SO
10 Uhr
Gottesdienst zeitgleich zuhause oder unterwegs im Audioformat oder als pdf-Datei abrufbar unter www.mackenrode-goe.de/kirche.html#aktuelles sowie zum Mitnehmen im Prospektkasten an der Kirche
28.3
SO
10 Uhr
Gottesdienst zeitgleich zuhause oder unterwegs im Audioformat oder als pdf-Datei abrufbar unter www.mackenrode-goe.de/kirche.html#aktuelles sowie zum Mitnehmen im Prospektkasten an der Kirche
April
2.4.
FR
15 Uhr
(Karfreitag) Gottesdienst mit Abendmahl in der Kirche
4.4.
SO
11 Uhr
(Ostersonntag) Gottesdienst für Kinder und Erwachsene mit Gitarrenquartett in der Kirche
11.4.
SO
10 Uhr
Gottesdienst mit Begrüßung der neuen Konfirmandinnen und Konfimanden
12.4.
MO
20 Uhr
Frauenkreis
25.4.
SO
15 Uhr
Gottesdienst, anschl. Kirchenwahlen bis 17 Uhr
Mai
3.5.
MO
20 Uhr
Frauenkreis
8.5.
SA
11_Uhr
Gottesdienst mit Konfirmation
24.5.
MO
10 Uhr
(Pfingstmontag) Gottesdienst



Aus der Kirchengemeinde Mackenrode:

1. Advent: Familiengottesdienst um 17 Uhr auf dem Thie
Der neu gestaltete Thie hat sich inzwischen als Gottesdientort mehr als bewärt: Wenn es das Wetter zulässt, feiert die Gemeinde vor der Kirche dort auf dem Thie ihre Gottesdienste. Stühle werden hingestellt, die Lautsprecheranlage und ein Pult aufgebaut, sowie Fenster und Türen der Kirche geöffnet, damit die Orgal auch draußen vernehmbar ist. Mehr braucht es ja auch nicht für einen reformierten Gottesdienst - natürlich nicht zu vergessen das Wichtigste, die Gemeinde.
Zum Beginn der Adventszeit wird der Kirchenrat einen Baum auf dem Thie aufstellen, der dann in der Advents- und Weihnachtszeit erstrahlt.
Am Nachmittag des 1. Advents versammeelt sich die Gemeinde am Baum. Die Kinder werden gebeten, Baumschmuck mizubringen, um den Baum im Gottesdienst zu verschönern. Beginn ist um 17 Uhr.


Gottesdienste an Weihnachten und Silvester
Am Heiligen Abend finden die beiden Gottesdienste um 16 und um 22 Uhr auf dem Thie statt - unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Mund-Nasen-Schutz ist zu benutzen.
Den Gottesdienst am 2. Weihnachtstag feiern wir in der Kirche. Auf das Abendmahl wird verzichtet. Mund-Nasen-Schutz ist verpflichtend. Wer kommen will, muss sich bis 24.12. bei Pastor Kamper anmelden (05507 / 97 98 67 oder mackenrode@reformiert.de).
Gleiches gilt für den Silvestergottesdienst mit der Anmeldung bis zum Mittag des 31.12.

Für alle Gemeinden

Gottesdienst und Veranstaltungen im Winter
Wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt und welche Maßnahmen die Politik zur Eindämmung ergreifen wird, lässt sich zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses Mitte November nicht absehen.
Die Kirchengemeinden planen ihre Veranstaltungen und Gottesdienste auf der Grundlage der Hygienekonzepte, die die Kirchenräte erstellt haben. Aber wie sich die Lage bis Weihnachten und darüber hinaus entwickeln wird, kann keiner verlässlich einschätzen. Insofern sind alle Ankündigungen von Gottesdiensten und anderen gemeindlichen Veranstaltungen in gewisser Weise vorläufig. Falls es zu einem zweiten „Shutdown“ wie im Frühjahr kommen sollte, werden die Kirchenräte natürlich entsprechend reagieren müssen. Dann kann es natürlich sein, dass kurzfristig Gottesdienste und andere Veranstaltungen abgesagt oder neuen Gegebenheiten angepasst werden müssen.
Bitte informieren Sie sich in den Schaukästen, in den „Kirchlichen Nachrichten“ in der Samstagsausgabe des Göttinger Tageblatts oder auch im Internet über mögliche Veränderungen. Eventuell werden Gottesdienste oder Konzerte aufgezeichnet, so dass sie über das Internet abrufbar sind. Unter den Adressen www.sattenhausen.de/gottesdienste.html und www.mackenrodegoe/kirche.html#aktuelles sind jeweils aktuelle Änderungen abrufbar. Dort finden sich auch Gottesdienste als Audiodateien. Über einen schon eingerichteten E-Mail-Verteiler schickt Pastor Kamper nicht nur Gottesdienste und Predigten, sondern informiert auch über aktuelle Entwicklungen.


Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen im April gesucht
Eine lebendige Kirchengemeinde lebt vom Engagement der Menschen. Sie ist auf die Mitarbeit von Männern und Frauen angewiesen, die ihr Wissen, ihre Gaben und ihre Zeit einbringen, um Gemeinde vor Ort zu gestalten. Der Kirchenrat ist das Leitungsgremium der Gemeinde. Neben dem Pastor wirken Männer und Frauen mit, die sich ehrenamtlich für ihre Kirchengemeinde engagieren. Die Aufgaben sind vielfältig: Es geht um Veranstaltungen in der Gemeinde, um den Gottesdienst, auch um Geld und Bauunterhaltung. Das Aufgabengebiet der Kirchenräte ist schon sehr komplex, aber auch spannend.
Die Kirche lebt davon, dass Männer und Frauen sich ehrenamtlich engagieren und sich den Herausforderungen dieser Zeit als Verantwortliche in den Gemeinden stellen. Am 25. April 2021 wird wieder gewählt. Die Hälfte der Mitglieder in den Kirchenräten steht zur Wahl bzw. scheidet aus.
Wenn Sie Interesse, Zeit und Lust haben in einem Team mitzuarbeiten, wenn Sie Ideen haben und Ihnen die Gemeinde am Herzen liegt, dann machen Sie mit im Kirchenrat. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Über alle Einzelheiten sprechen Sie am besten mit Ihrem Pastor.




Aktuelles:

26.4.2021 Wahlergebnis zur Kirchenratswahl:
Die Wahl am Sonntag brachte folgende Ergebnis: Es wurden 94 Ja- und 0 Nein-Stimmen abgegeben.
Nötig war eine Zweidrittelmehrheit für den vorgeschlagenen Wahlaufsatz.
Gewählt bis 2027 sind damit Silke Windel, Stefanie Köhler und Dieter Kairat.
Die Wahlbeteiligung betrug 57 %.
Der Kirchenrat ist erfreut über diese hohe Wahlbeteiligung und bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen.
 



Worte, Andachten und Gottesdienste von Pastor Markus Kamper als Audio-Datei:
 



Liebe Gemeindeglieder,

das Corona-Virus schränkt immer mehr das Leben ein, wie wir es gewohnt sind. Natürlich ist unsere Kirchengemeinde davon nicht ausgenommen. Das gemeindliche Leben ist so, wie wir es kennen, zum Erliegen gekommen. Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen finden nicht mehr statt. Zunächst sind alle Versammlungen bis zum 19. April untersagt.

Einen Konfirmationsspruch möchte ich Ihnen und Euch mit auf den Weg geben: “Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit” (2. Timotheus 1,7).

Ich glaube, dieses Wort trifft es ganz gut: Nicht der Geist der Angst soll herrschen, sondern der Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. Das brauchen wir in diesen Zeiten: Kraft für unseren so ganz anderen Alltag; Liebe, Nächstenliebe, die darin besteht, Abstand zu halten, auch zu den Liebsten. Zu den Menschen in der eigenen Familie, die vielleicht nur einige Häuser entfernt wohnen. Liebe üben heißt verantwortungsbewusst zu handeln. Heißt, sich und andere schützen. Und: Besonnenheit. Keine Panik, sondern Nüchternheit und Sachlichkeit walten lassen.

Das wünsche ich uns allen in diesen unsicheren Zeiten. Ich bin weiterhin telefonisch (05507/979867) oder per mail erreichbar (markus.kamper@reformiert.de). Bitte Besuche ankündigen! Hausbesuche können im Moment nicht stattfinden. Ich melde mich telefonisch oder schriftlich.

Alles Gute und Gott befohlen!
Markus Kamper

PS:

Gottesdienste, Gebete und Andachten finden Sie auch auf
www.reformiert.de/kirche-in-zeiten-der-corona-krise.html




Wir über uns:

Kurze Vorstellung der Gemeinde

„Dieses Haus, zur Zeit Schuchardts errichtet, wird geweiht im Namen Gottes. Es möge der milde Schatten des göttlichen Waltens schützen. Der Hauch des heiligen Atems möge der Gemeinde beistehen. Im Jahre 1735“.

Kirche So lautet die Inschrift über dem Eingang zur Kirche und bezieht sich offensichtlich auf die Wiederrichtung bzw. Renovierung der Kirche während der Amtszeit des Pastors Nikolaus Schuchardt, der von 1727 - 1744 als Pastor von Sattenhausen auch für Mackenrode zuständig  war. Wann die Kirche gebaut wurde, ist hingegen nicht bekannt.

Dass sie wesentlich älter als 1735 ist, zeigt eine Begebenheit aus dem Jahr 1592: So berichtet der von Landgraf Wilhelm von Hessen eingesetzte Amtmann, dass der Leichnam eines getöteten Försters in der Kirche in Mackenrode aufgebahrt worden sei.

Seit 1454 war Mackenrode hessisch und 1617 wurde aufgrund der Zugehörigkeit zu Hessen das evangelisch-reformierte Bekenntnis eingeführt. Seitdem ist Mackenrode „reformiert“. Gleichwohl gehören alle Evangelischen im Dorf - also auch die lutherischen Christen - zur Gemeinde und sind gleichberechtigte Gemeindeglieder. Deren Zahl beläuft sich zur Zeit auf 230. War Mackenrode bis zur Reformationszeit eine Filiale der Gemeinde in Waake, so ist sie seitdem Teil der Parochie Sattenhausen.

Thie Die Kirche steht - leicht erhöht auf dem Thie - mitten im Dorf. Und das will die Gemeinde auch sein: Kirche im Dorf und für die Menschen, die dort leben. Sie hat in diesem Dorf, das noch sehr traditionell geprägt ist, und im Dorfleben ihren eigenen und festen Platz. Bisweilen auch sperrig und anstößig.

Im Mittelpunkt des Gemeindelebens steht der Gottesdienst. An jedem zweiten Sonntag feiern wir Gottesdienst um 10 Uhr in der schlichten Kirche. Und um 11 Uhr kommt so richtig Leben ins Haus, wenn die Kinder sich zu ihrem Kindergottesdienst versammeln. (s. Bild). Regelmäßige Familiengottesdienste lassen erkennen, was die Gemeinde vor Ort sein will - eine große und bunte Familie, die offen ist für Neues und für Menschen, die sonst eher ein distanziertes Verhältnis zu ihrer Gemeinde haben. Und wenn im Sommer das „Gemeindefest rund um die Kirche“ gefeiert wird, dann sind jung und alt, Einheimische und Neuzugezogene gleichermaßen in fröhlicher Runde dabei.

Während der Woche treffen sich die Gemeindekreise - die Jugendlichen zum Konfirmandenunterricht sowie der Frauenkreis. Und etwa alle zwei Monate kommen die sechs gewählten Kirchenältesten mit ihrem Pastor zusammen, um die geistlichen und weltlichen Dinge der Gemeinde zu regeln.

Über allem Tun stehen die Worte aus Psalm 100. Und das im wahrsten Sinne des Wortes - nämlich als Schriftband an den Wänden unterhalb der Decke in der Kirche: „Jauchzet dem Herrn, alle Welt! Dienet dem Herrn mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Frohlocken!“


Informationen zum Kirchengebäude finden sie unter der Rubrik "Rundgang - Kirche/Thie" .


Letztes Update:  (webmaster@mackenrode-goe.de )
Home